Geschichte von Haus5 in Berlin

Die Eröffnung von Haus5 war am 23.07.2011. Die 1.5 Jahre zuvor, hatte die Abteilung für Soziale Neurowissenschaften unter der Leitung von Prof. Dr. Tania Singer zusammen mit der HU Berlin das Haus völlig neu restaurieren lassen. Wie auf den Bildern zu sehen ist, war das Haus schwer baufällig und viel quasi bereits auseinander. Jetzt ist es ein charmantes und einladendes Haus mit kleinem Garten im Hinterhof.


Dieses Satellitenlabor bietet uns daher zusätzliche Laborräume und wird liebevoll "Haus 5" genannt. Die Nähe zum Charité Krankenhaus gibt uns die Möglichkeit eine bestimmte Patientenpopulation für diverse Studien zu rekrutieren. Wir führen zum Beispiel Studien mit Menschen durch, die ein Autismus-Spektrum-Störung oder Borderline Persönlichkeitsstörung aufweisen.

Zur Redakteursansicht