Forschungsgruppe Soziale Neurowissenschaften

Forschungsgruppe Soziale Neurowissenschaften

Die Forschungsgruppe Soziale Neurowissenschaften erforscht menschliches Sozialverhalten. Mittels eines interdisziplinären und multi-methodischen Forschungsansatzes untersuchen wir sowohl die neuronalen, hormonellen als auch entwicklungsbedingten Grundlagen von sozialer Kognition sowie sozialer Emotionen wie Empathie, Mitgefühl und Fairness. Weiterhin interessieren wir uns sowohl für die Trainierbarkeit von sozialen Fähigkeiten als auch für deren Funktion in menschlicher Kooperation und Prosozialität.

Forschungsschwerpunkte

- Die Forschungsgruppe hat am 01. und 02.12. 2022 ein internationales Symposium „Suffering and Flourishing during the pandemic“ durchgeführt. mehr

- Tania Singer in einer Spceial Session des Global Joy Summit mit seiner Heiligkeit dam Dalai Lama. 17. November. mehr

- Kostenlose Registrierung für die Online Teilnahme am Symposium 2022 „Suffering and Flourishing during the Pandemic“ ist nun möglich. 27. September. mehr

- Tania Singer spricht in der Episode 4 des Podcasts Hör Mal, Europa zum Thema Forschung. 29. Juli. mehr
Die Forschungsgruppe bietet zwei Praktikumsplätze an.
- Blasberg et al. (2022). “Associations of social processing abilities with psychosocial stress sensitivity.“ Comprehensive Psychoneuroendocrinology

- Godara et al. (2022). "The Wither or Thrive Model of Resilience: An integrative framework of dynamic vulnerability and resilience in the face of repeated stressors during the COVID-19 Pandemic.“ Adversity & Resilience Science.
Prof. Dr. Tania Singer
Forschungsgruppenleiterin
Soziale Neurowissenschaften
Max-Planck-Gesellschaft

Besucheradresse:
JFK Haus
Bertha-Benz-Str. 3
10557 Berlin

Tel.: +49 30 2360 8150
Fax: +49 30 2360 81519
singer@social.mpg.de

Website: www.taniasinger.de
Zur Redakteursansicht